Dr. Olliver Tillmann Krüger

Hallo ihr Lieben,

kurz vor Ostern erhaltet ihr unseren aktuellen Newsletter! Ich bin dankbar für eine sehr inspirierende Anskar-Konferenz in Wetzlar. Als Kirchenleitung haben wir dafür gebetet, dass das Feuer der Reformation unser Land (und unseren Kontinent) ganz neu erfasst – frisch, geisterfüllt und hoffnungsfroh für das 21. Jahrhundert! Es ist so nötig! In Wetzlar konnten wir spüren, dass Gott in unserem Land noch einiges vorhat. Und wir sind dabei!

Ich wünsche euch ein gesegnetes Osterfest, mit einer tiefen Offenbarung über Kreuz und Auferstehung.

Euer  

Anskar-Konferenz 2017

re:fire – re:formation – anskar konferenz 2017 rückblick

Vom 31. März bis 2. April fand die diesjährige Anskar-Konferenz in Wetzlar statt. Dieses Mal ohne einen externen Gastsprecher. Doch das wurde in keiner Weise als schmerzliche Lücke empfunden, denn verschiedene Pastoren der Anskar-Kirche hielten qualitativ hochwertige und inspirierende Vorträge und ergänzten sich in wunderbarer Weise. Sabine Bockel sprach über „Das Erbe der Reformation“ und nahm uns mit hinein in die Zeit und Fragen Martin Luthers. Tillmann Krüger knüpfte daran an und führte uns in „Die vier Eckpfeiler der Reformation“ vor Augen, wie sehr „Allein Christus“, „Allein aus Gnade“, „Allein durch Glauben“ und „Allein die Schrift“ auch für uns heute noch wesentlich sind.

Diese vier Eckpfeiler wurden dann am Samstag von Olaf Neumann, Lionel Bendobal, Christoph Bergfeld und Alexander Hirsch mit Leidenschaft für das jeweilige Thema vertieft ausgeführt. Am Nachmittag gab es dann die Möglichkeit, an vier Gebets-Stationen die vier „Soli“ tiefer zu er- und zu begreifen. Eine kurze Fragerunde (Bild) rundete diesen Teil ab, bevor Sabine Bockel auf den Zusammenhang von „Reformation und Erweckung“ einging und uns vor Augen malte, dass Wittenberg und Möttlingen (wo Pfarrer Johann Christoph Blumhardt im 19. Jahrhundert wirkte und eine Erweckung erlebte) eigentlich unscheinbare Orte waren. Und doch hat Gott dort in besonderer Weise gewirkt – und kann dies auch heute bei uns und durch uns tun! Am Samstagabend erlebten wir den Höhepunkt der Konferenz: die „Pastoren-Band“ der Anskar-Kirche nahm uns in den Lobpreis hinein, an den dann Tillmann Krüger mit einem Vortrag zu Hesekiel 47 anknüpfte: „Leben im Strom Gottes“. Es ging darum, sich tiefer dem Wirken des Heiligen Geistes auszusetzen. Der Abend klang im Lobpreis aus.

Am Sonntag feierten wir einen Abschlussgottesdienst, bei dem Tillmann Krüger uns die „Kultur des nächsten Schrittes“ nahelegte und dabei unterstrich: „Ein Ziel, das dich nichts kostet, ist kein Ziel.“ Viele fuhren mit Freude im Herzen nach Hause, fest entschlossen, den nächsten Schritt zu tun. Und das ist ein tolles Ergebnis für eine Konferenz, die eine Brücke über 500 Jahre Kirchengeschichte geschlagen hat …

„Diese Tage haben meine Erwartungen übertroffen – bodenständig und gleichzeitig übernatürlich.“
Dorothee Allgöwer (Wetzlar)

„Ich bin begeistert von der Bandbreite, der Kompetenz und der Leidenschaft unserer Anskar-Leiter, die bei der Konferenz deutlich geworden sind.“
Olaf Neumann (Nürnberg)

„Es hat mir wohlgetan, im Schoß der Anskar-Familie dem lebendigen Gott zu begegnen.“ Sabine Linkner (Schenefeld)

Wie ihr sicher schon wisst, mussten wir Abschied nehmen von Pastorin Heike Bodecker. Sie starb am 19. Januar an einer Krebserkrankung. Für unser Empfinden zu früh, aber ihr Leben wirkt weiter. Bei der Trauerfeier für Heike hörten wir viele Stimmen, die – oft unter Tränen – danke sagten:

Danke für diese Freundin Gottes, für diese Freundin vieler Menschen.

Danke für diese Pastorin, die mit ihrem ganzen Herzen Gemeinde gelebt und sich auf vielfältige Weise für die Gemeinde eingesetzt hat.

Danke für diese vom Heiligen Geist begabte Frau, die Menschen und Gemeinden in den Prophetischen Dienst, in den Heilungs- und Segnungsdienst und die Seelsorge eingeführt hat.

Danke, dass da Spuren gelegt sind, auf denen andere weitergehen können. Und es gibt noch so viel mehr Spuren und Früchte, von denen nur Gott weiß. Wir danken ihm für das Leben von Heike!

für ohren, herz und verstand – audio-vorträge sind online

on der Anskar-Konferenz 2017 sind jetzt die Vorträge online gestellt. Leider hat die Technik nicht immer mitgespielt, aber den größten Teil der Vorträge könnt ihr jetzt online nachhören auf www.anskar.de/medien.
Und noch mehr: Demnächst sind auch die Seminare mit Wolfram Kopfermann online, die er über viele Jahre in der Anskar-Kirche Wetzlar gehalten hat, und die Seminare von den Anskar-Sommercamps.

neuer anskar-flyer

Neu gestaltet und jetzt erschienen ist der Anskar-Flyer, der einen ersten Einblick in das gibt, was uns als Kirche wichtig ist. Nehmt ihn in den Gemeinden mit und gebt ihn an Leute weiter, die mehr über die Anskar-Kirche wissen wollen.

dynamissio in berlin

 

Ende März trafen sich 2200 Christen in Berlin zum „missionarischen Gemeindekongress Dynamissio“, der erstmals in gemeinsamer Trägerschaft von Landes- und Freikirchen, Werken und Verbänden veranstaltet wurde (auch die Anskar-Kirche gehörte zum Trägerkreis).

Der Frage, wie wir im Deutschland des 21. Jahrhunderts missionarisch wirken können, gingen die Teilnehmer nicht nur im Kongresszentrum nach, sondern auch in dutzenden Seminaren, Foren und Workshops, die in Gemeinden, Cafés und anderen Orten kreuz und quer in Berlin stattfanden. Auf www.dynamissio.de gibt es zahlreiches Material zum Download und die sehr empfehlenswerten Plenumsvorträge als Video.

mallorca-freizeit: rechtfertigung und gnade

 

28. Oktober bis 3. November 2017
Im Rahmen der „Kopfermann-Dienste“ bietet Pastorin Anja Bender mit Michaela Rescigno (Lobpreisleiterin) auf Mallorca eine Freizeit zum Thema „Rechtfertigung und Gnade“ an. Mehr Infos unter: www.kopfermanndienste.com/termine-2017/

aktion: 100x25

Als Anskar-Kirche wollen wir junge Leiter fördern und freisetzen, neue Gemeinden gründen und bestehende Gemeinden aufbauen. Gerade in den letzten Wochen hatten wir Gespräche mit Christen aus drei verschiedenen Städten, die vor Ort den Bedarf nach einer Anskar-Kirche sehen. Gern würden wir Gemeindegründer senden! Natürlich kostet das Geld – wie auch andere Aufgaben der AKD. Deshalb suchen wir 100 Spender, die bereit sind, 25 Euro im Monat an die AKD zu spenden.

Inzwischen haben 23 Unterstützer zugesagt, dabei zu sein. Wer macht noch mit?

Unsere Bankverbindung:
Anskar-Kirche Deutschland  e.V.   Volksbank Mittelhessen  
IBAN  DE 45 5139 0000 0067 8690 01    BIC VBMHDE5F

save the date: visionstag am 16. september

Zum ersten AKD-Visionstag am 16. September 2017 laden wir im Anschluss an unsere AKD-Pastorenklausur Gemeindeälteste und andere verantwortlich Leitende aus den Anskar-Gemeinden nach Bad Endbach-Hartenrod ein.

Auch die nächste Anskar-Konferenz ist schon geplant! Im Rahmen des 30-jährigen Jubiläums der Anskar-Kirche findet sie vom 28.–30. September 2018 in der Anskar-Kirche Hamburg-Mitte statt. Als Gastsprecher wird Peter Wenz vom Gospel-Forum Stuttgart dabei sein.

Termine